easySki® | Ski & Snowboardschule | Panholzer & Bachmann GesbR | Saalbach Hinterglemm

+43 699 11180010 skischule@easyski.at

Saalbach Hinterglemm

1898
  Es dürfte in der Geschichte einer Gemeinde sehr selten sein, dass das Sportgerät "Sky" die Geburtsstunde einer großartigen Entwicklung eines armen Bauerndorfes zum internationalen Fremdenverkehrsort bildet. So geschehen 1898 in Saalbach Hinterglemm.

Da bringt in diesem Jahr der Saalbacher Josef Wallner, der vor Jahren nach Mürzzuschlag ausgewandert war, den ersten "Sky" nach Saalbach. Die Gemeinde gehörte damals zu den ärmsten Gegenden des Landes. Wallner will in seiner Heimat wieder seßhaft werden, die Gemeinde kann Ihn aber wegen seiner großen Familie nicht aufnehmen. Er ging zurück, hinterlässt aber seinem Schwager Bachmann, Thurnerbauer, seine Schier - ein Glücksfall, dass diese Schier in die Hände des damaligen Oberlehrers in Saalbach, Peter Höll kommen. Er erahnte welche Bedeutung dieses Sportgerät haben sollte. Er lässt weitere Schier nachbauen und von den mutigen Volksschülern ausprobieren. Das ist der Anfang des Skilaufes in Saalbach.
 
1901
  Der Lehrer, Ludwig Ramsauer kommt nach Saalbach und nimmt sich auch der Idee des Oberlehrers an, den Kindern den Skilauf beizubringen. Seine Schwester, Klara ist sicherlich die erste Skiläuferin im Glemmtal gewesen. Diesen beiden Lehrern, den Schipionieren der ersten Jahre, hat Saalbach Hinterglemm viel zu verdanken.
 
1903
  Dr. Theodor Gemeiner entdeckt mit zwei Freunden das Schigelände, er wird später in Saalbach seßhaft und hat sehr intensiv Werbung betrieben.
 
1909/1910
  Saalbach Hinterglemm gewinnt als Wintersportort immer größere Bedeutung, auch bei der Bevölkerung wird das Interesse für den Schilauf geweckt. Die Schuljugend wird anstatt des Turnunterrichtes im Schifahren unterrichtet, aber nur wenige haben Schier.

Dem Lehrer Hueter gelingt es, aus der Bilgeri-Schiwerkstatt des 14. Korps in Salzburg 6 Paar Bilgeri-Schier für mittellose Kinder zu bekommen.
 
1914
  Gründung des ersten "Wintersportverein Saalbach" mit 44 Mitgliedern, sein Wirken wird entscheidend für die Entwicklung von Saalbach Hinterglemm zum Fremdenverkehrsort.
 
1923
  Schulschikurs mit Oberlehrer Hueter.
 
1925
  Im Winter 1924/25 werden in Saalbach Hinterglemm bereits 800 Gästeübernachtungen gezählt.
 
1929
  Sporthotel "Penhab" - das erste Hotel in Saalbach wird eröffnet. Der Postautoverkehr Zell am See - Saalbach wird aufgenommen.
 
1945
  Risikofreudige Männer gründen die "Schiliftgesellschaft Saalbach" und beginnen gleich mit dem Bau des ersten Liftes auf den Kohlmais.
 
1947
  Der erste Sessellift (Schattberglift) wird gebaut, später folgen der Bau des Babyliftes auf der Turmwiese, des Bernkogelliftes und des Babyliftes in Wallehen.
 
1950/1951
  In Hinterglemm wird die "Zwölferkogel Personengemeinschaft" gegründet. Schlepplift Wiesern und weitere Lifte werden gebaut.
 
1959/1960
  Planung und Fertigstellung der Schattbergseilbahn und Limberglift.
 
1960
  Bundesmeisterschaften der Exekutive Österreichs - die erste schisportliche Großveranstaltung.
 
1980/1988
  Ski Weltcupfinale
 
1991
  Alpine Ski-WM Saalbach Hinterglemm
 
Heute
  55 Seilbahnen- und Liftanlagen davon 13 Seilbahnen, 15 Sesselbahnen und 27 Schlepplifte.

200 km Piste davon 15 km schwarz, 95 km rot und 90 km blau. Beschneiung auf allen Hauptabfahrten.